Böttcherstrasse 90, 48165 Münster

(0170) 6566360 info@joker-film.de

Glasurit Schleiffüller Comercial

Glasurit Schleiffüller Video
Glasurit Schleiffüller

Für Glasurit (Handelsmarke der BASF Coatings) entwickelte ich mit der Corporate Werbeagentur diesen Werbefilm für eine innovative Produktgruppe zur Lackreparatur. Ausgehend von den Website Intros und Ecards sollte ein Spot kreiert werden, der CI und Stil fortführt, sie aber auf eine neue dynamischere Ebene hebt. Die Kernkompetenz von Glasurit für den perfekten Lack sollte dabei spürbar werden.

Ausgangspunkt für die Überlegungen war ein Storyboard, das grafische Elemente aus dem Printbereich und die 3D-Fahrzeug-Animationen aus der Glasurit-Website aufnahm und auch reale Filmaufnahmen vorsah. Um die gewünschte Steigerung der Dynamik zu erreichen, verschoben wir die Typo in den dreidimensionalen Raum. Die Realaufnahmen konnten auf diese Weise auch integriert werden ohne einen Bruch in der Optik zu erzeugen.

Da es bei Glasurit um perfekte Lackflächen geht, entschieden wir uns für eine solche als Basis für die zu animierenden Elemente. Eine durchgehende Kamerafahrt über dieLackfläche führt den Betrachter von einer Information zur nächsten. So wird in dem Clip die grundlegende Idee der Produktreihe und ihre praktischen Vorteile erläutert.

Um dem Premiumimage der Marke zu entsprechen legten wir viel Aufmerksamkeit auf die Lackfläche. Es galt, eine weritge optik zu kreieren, die eindeutig als Lackfläche und nicht metallisch oder gläsern wirkt. Sie sollte latt wirken und trotzdem eine gewisse Struktur haben, damit sie bei der Kamerafahrt dem Auge des Betrachters einen weiteren Anhaltspunkt im 3D-Raum gibt.

Besondere Herausforderungen ergaben sich aus der Integration der 3D-Animationen von Auto und Dosen in die 3D-Umgebung von After Effects. Letztendlich ergab sich quasi eine umgekehrte Situation: Schriften, grafische Elemente und Lackfläche sind dreidimensional, die fertigen Animationen aus Cinema4D mussten aber als zweidimensionale Filme integriert werden und dabei den Eindruck erwecken, sie befänden sich tatsächlich als dreidimensionale Gegenstände auf der Lackebene.

Alle Spiegelungen, Reflexionen, Schatten und Lichtabstrahlungen auf der Lackfäche wurden nicht per raytracing o.ä. erzeugt, sondern künstlich eingebaut. So ergab sich eine wesentlich bessere Kontrolle ihrer Erscheinung und ihres Verhaltens.

Während der Großteil der Objekte inkl. der 3D-Objekte im Grunde statisch auf der Lackfläche angeordnet waren, sollten sich die Pfeile, die die Produktvorteile visualisieren selbst durch den Raum bewegen. Genauer gesagt, sie sollten durch ih hindurch wachsen. Daraus ergab sich zum einen, dass die Pfeile in sich eine Struktur o.ä. haben mussten, die deutlich macht, wie der Pfeil sich ausdehnt, und zum andern das diese Ausdehnung zur Kamerabewegung im 3D-Raum passt.

Schließlich mussten für die Farbauswahl-Overlays noch Scripte entwickelt werden, die z.B. zu jedem Grauton einer Scala das passende anteilige Mischungsverhältnis der Ausgangslacke darstellte.

Das fertige Projekt wurde in HD-Auflösung und mit 32bit Farbtiefe in unkomprimierten Einzelbildern gerendert, was eine Geamtdatenmenge von 18GB ergab. Eine proxyversion diente zur Tonabmischung. Die Einzelbildsequenz wurde dann mit der fertigen Tonspur gemeinsam als mp4 gerendert, so dass der Kunde schließlich eine 613MB große Datei zur Vorführung erhielt.

Premiere hatte der Film leider nur als SD-Version von DVD am Tag der Chemie bei Glasurit in Münster Hiltrup im September.

One thought on “Glasurit Schleiffüller Comercial”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.