Seminare für Postproduktionsprofis

Seit April 2017 habe ich meine Seminartätigkeit wieder aufgenommen.
Ich biete Schulungen im Bereich Editing und Postproduktion, sowohl über andere Bildungsträger als auch als indiviuelle Einzelschulung.
Folgende Seminare für Postproduktionsprofis kann ich im Augenblick anbieten:

Editing mit AVID Media Composer

Seminare für Postproduktionsprofis: AVID
AVID Mediacomposer ist nach wie vor das verbreitetste Schnittsystem im professionellen Bereich. Insbesondere bei TV-Produktionen ist der AVID das Standard-Werkzeug, auch wenn andere mehr an Boden gewinnen.
18 Jahre Editing-Erfahrung mit AVID-Produkten für die unterschiedlichsten Formate und Produktionshäuser sowie langjährige Schulungserfahrung sind die Grundlage für dieses Seminars.
Vom Ingest über einfachen Schnitt bis hin zu weiterführenden Techniken und bis zum Export beinhaltet das Seminar alle Grundlagen für den sicheren Umgang mit dem AVID.
Keine aktuellen Seminardaten.

 

Editing mit Adobe Premiere Pro CC 2017

Seminare für Postproduktionsprofis: Premiere
Adobe Premiere Pro ist in den letzten Jahren nicht nur eine ernstzunehmende Konkurrenz für den AVID Mediacomposer geworden, es bietet auch gerade für medienübergreifende Produktionen viele Vorteile und kann mit Funktionen aufwarten, von denen AVID User noch immer nur träumen.
Vom Ingest über einfachen Schnitt bis hin zu weiterführenden Techniken und bis zum Export beinhaltet das Seminar alle Grundlagen für den sicheren Umgang mit Premiere Pro.
28.-30. April 2017 Filmwerkstatt Münster

 

Adobe After Effects Grundlagen

Seminare für Postproduktionsprofis: After Effects
Motion Graphics, Animation, Erklärfilme werden immer relevanter. Adobe After Effects CC 2017 ist das Tool für die Realisierung solcher Aufgaben aber auch für atemberaubende visuelle Effekte. So vielseitig und mächtig das Werkzeug ist, so erschlagend kann auch der erste Kontakt mit der Software sein. In diesem Seminar wird nicht nur die Grundlegende Bedienung des Programms behandelt, sondern auch Themen wie Workflow, Arbeitsorganisation, Projektplanung usw.
13.-15. April 2018 Filmwerkstatt Münster

 

Adobe Premiere Elements

Seminare: Premiere ElementsFür den Einstieg ins Videoediting sind Programme wie Premiere Pro und AVID Mediacomposer in der Regel viel zu Umfangreich und auch kostspielig. Adobe Premiere Elements bietet da eine günstige und doch leistungsfähige Alternative. dabei ist Elements durchaus geeignet auch Projekte mit professionellem Anspruch zu stemmen.
Darüber hinaus bietet aber Elements einige Funktionen, die gerade semiprofessionelle Anwender zu schätzen wissen, die die Profiwerkzeuge nicht bieten.
Vom Ingest über einfachen Schnitt bis hin zu weiterführenden Techniken und bis zum Export beinhaltet das Seminar alle Grundlagen für den sicheren Umgang mit Premiere Elements. Seminare für Postproduktionsprofis und solche, die es werden wollen.
Keine aktuellen Seminardaten.

 

Editing Grundlagen

Seminare für Postproduktionsprofis: Editing Grundlagen
Ein Seminar zu Schnittgestaltung, Storytelling, Projektorganisation, technischen Hintergründen.
Nicht der schnelle sichere Umgang mit einem Schnittprogramm zeichnet einen guten Editor hauptsächlich aus, sondern sein Gespür für Ästhetik, für Dramaturgie und Storytelling. Darüber hinaus gilt es oft, sich in einen bereits weit fortgeschrittenen kreativen Prozess einzufinden und diesen bestmöglich weiter zu treiben.
Das gilt nicht nur für Fiktionales, sondern auch im den Schnittalltag für das TV-Magazin oder bei der Prouktion von Corporate-Videos.
Neben dem gestalterischen Grundwerkzeug, sind aber vor allem Organisationfähigkeit und technisches Wissen wichtige Skills eines Editors. Wie plane ich Projekte, wie behalte ich die Übersicht, wie archiviere ich Projekte?
Der Umgang mit den verschiedensten digitalen Videoformaten, die auswahl der korrekten Zielformate je nach Aufgabe, die technisch korrekte Anlieferung für TV-Sender und andere sind ein weiterer Teil dieses Seminars.
Keine aktuellen Seminardaten.

 

Richtig planen und drehen Visual Effects (VFX)

Seminare für Postproduktionsprofis: Drehen für VFX
„We fix it in the post.“ – Das ist ein schlimmer Satz, den man bei Produktionen immer wieder hört. Er entblößt das fehlende Verständis für die Arbeitsprozesse in der Film- und Videoproduktion. So generiert man „mal eben“ unzählige zusätzliche Postproduktionsstunden und Kosten und eher mitelmäßige Ergebnisse.
Dabei kann der sinnvolle Einsatz dieser Resourcen Kosten sparen und zu einer Bereicherung des finalen Produkts werden.
Wie man schon vor dem Dreh so plant, dass man das beste aus der Postproduktion herausholen kann, darum geht es in diesem Seminar. Die frühe Einbindung der VFX-Artists schon in der Planungsphase, das Erstellen von Storyboards oder anderen Vorvisualisierungen sind nur ein Schritt. Wie bereitet man eine Aufnahme am besten für ein späteres Kameratracking vor. Wann braucht man Trackermarker, wann sollte man darauf verzichten. Wo sollten sie sitzen?
Wie filmt man am besten für ein Set-Extention oder Matte Painting? Wie dreht man Postproduktionsfreundlich mit Greenscreen? Welche Einstellungen müssen für bestimmte Effekte gedreht werden? Welche Arten von Kamerabewegungen sollte man lieber erst in der Post hinzufügen, welche vermeiden, welche helfen dem Effekt?

ACHTUNG: NEUER TERMIN

14.-16. September 2018 Filmwerkstatt Münster