Perfekte Drohnenaufnahmen durch Retusche

Perfekte Drohnenaufnahmen dank Retusche und 3D Integration

Drohnenaufnahmen sind in, immer noch.

Airial Shots, Luftaufnahmen. Seit einigen Jahren erfreuen sie sich größter Beliebtheit. Drohnen haben es möglich gemacht.
Die Zahl der Anbieter für professionelle Drohnenaufnahmen ist groß, und auch viele Kameraleute und Produktionsfirmen bieten Flugaufnahmen als Teil ihres Portfolios an. Fast jedes Unternehmen wünscht sich für seinen Imagefilm den Einsatz von Drohnenaufnahmen, denn sie wirken noch immer spektakulär, dynamisch und „wertig“.

Doch die Ansprüche steigen. War anfänglich die bloße Existenz einer Flugaufnahme schon das Größte, so müssen solche Shots heute durch gut durchdachten Einsatz und perfekte Umsetzung glänzen.
Hier trennt sich dann auch die Spreu vom Weizen. Perfekte Drohnenaufnahmen setzten gute Technik voraus und viel Erfahrung und Übung sowohl in der Steuerung des Miniflugzeugs, als auch in der Kameraführung.
Doch auch die Postproduktion kann ihren Teil beisteuern für perfekte Drohnenaufnahmen.

Nach dem ersten Hype, wo alles ging, weil es neu war, geht es bei Flugaufnahmen um die gleichen Merkmale, wie bei jeder anderen Art, zu drehen. Es geht um Bildgestaltung, um inhaltlich sinnvolle Kamerabewegung aber auch um das, was man möglichst nicht sehen soll; was nicht ablenken soll. Perfekte Drohnenaufnahmen eben. Ich kann für Sie Drohnenvideos retuschieren.

Aus der Luft sieht man mehr

Hebt die Kamera vom Boden ab in größere Höhen, eröffnet sich eine neue Perspektive, ein großes Panorama, eine Übersicht. Aus der Luft sieht man mehr. Das ist die große Faszination, aber auch das große Problem mit Luftaufnahmen.
Denn so geraten auch schnell Elemente ins Bild, die vom Fokus des Films ablenken könnten, oder die einfach nicht besonders ansehnlich sind.

So wirkt das eigene Unternehmen nicht mehr so großartig und wichtig, wenn die Luftaufnahme ein großes Kraftwerk in der Nachbarschaft offenbart. Das schränkt die möglichen Kameraperspektiven ein und neue Flugrouten müssen erdacht werden.
Doch selten findet sich so der perfekte Shot, in dem überhaupt nichts störendes erscheint. Mal ist es der Abfallcontainer im Hof, mal der auf der Straße abgestellte Lieferwagen einer Sanitärfirma, mal Personal auf dem Raucherbalkon, dass der Drohne nach schaut oder der Schatten der Drohne selbst. Vielleicht ist auch das neue Firmenlogo auf der nötigen Seite noch nicht angebracht. Und stimmt alles, dann fordert eine kleine Windböe den Stabilisierungsapparat von Drohne und Kamera so heraus, dass die Rotoren am oberen Bildrand erscheinen.

Ergo:
Absolut perfekte Drohnenaufnahmen sind bei aller Professionalität und bei allem Können ein seltener Glücksfall.

Drohnenvideos retuschieren

Nahezu perfekte Drohnenaufnahmen zu perfekten zu machen, ist eine oft knifflige Aufgabe in der Postproduktion.
Typisch für Drohenaufnahmen sind starke Perspektivänderungen in allen 3 Achsen. Starke mehrdimensionale Parallaxe-Verschiebungen von sich teils verdeckenden Elementen. Dazu kommen noch Eigenbewegungen wie fahrende Autos oder auch der störende Schatten der Drohne selbst.

Manche Shots lassen sich mit herkömmlichen Möglichkeiten der Bildretusche verbessern, aber oft klappt das nicht.
Statt dessen bedarf es einer komplexen Kombination aus 3D-Kameratracking, Maskenerstellung durch Rotoscoping und Berechnung von fehlender Bildinformation. Das schafft bisher keine Software auf automatischem Wege und erfordert einiges an Übung und Erfahrung. Auch die einzelbildweise Bearbeitung stößt schnell an ihre Grenzen, da bei den gleichmäßigen Kamerabewegungen solche oft leicht zu erkennen sind.
Weiterhin stellen Wechsel in der Belichtung und Unschärfen oft ein großes Problem dar, bei der Bewegtbildretusche.

Spezialist für Tracking und Removal bei Drohnenfootage

Seit Aufkommen der Kameradrohnen beschäftige ich mich mit der Aufarbeitung von Drohnenfootage. Ging es anfänglich hauptsächlich noch um nachträgliche Stabilisierung von Flugaufnahmen und die Korrektur von Linsenverzerrung und CMOS-Artefakten, liegt der Schwerpunkt heute in Drohnenvideos retuschieren und der Integration von zusätzlichen Bildelementen.

Unten sehen Sie ein kurzes Beispielvideo. In den Aufnahmen musste zunächst ein altes Logo entfernt werden und dann ein neues dreidimensionales Logoschild eingebaut werden.
Eine andere Aufgabe bestand darin, fahrende Autos und einen Krankenwagen aus einem Teil des Shots zu entfernen, während später geparkte Autos hinter einem Dach  sichtbar werden, die der Kunde lieber nicht dort sähe.

Objekt Removal auch am Boden

Natürlich kann ich für Sie auch Objekte aus Videoaufnahmen verschwinden lassen und erscheinen lassen, wenn die Kamera am Boden geblieben ist. Kontaktieren Sie mich einfach, schicken sie mir den problematischen shot zur Ansicht und ich schätze Möglichkeiten und Aufwand ab. Ein Beispiel dazu sehen Sie zum Beispiel in meinem Haloween-Spaß, den ich mit meinen Söhnen gedreht habe. Mein Sohn wollte unbedingt als Gruselfigur ohne Kopf rumlaufen.

Tracking_Removal_Demo from Michael Noller on Vimeo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.