Böttcherstrasse 90, 48165 Münster

(0170) 6566360 info@joker-film.de

Einfache 3D Integration für Damals war´s

3D Integration für Damals war´sMit Hilfe von After Effects und Element3D habe ich „mal eben“ eine goldene Zwanzig ins Bild gezaubert. Eine einfache 3D Integration für Damals war´s.
Die Zwanzig lässt sich in Element 3D mit wenigen Mausklicks aus einer After Effects Textebene extruieren.
Das Material für die Gold-Oberfläche stammt aus der Pro Shaders 1 Materialsammlung von Video Copilot.

 

 

3D Integration für Damals war´s - Screenshot Element 3D

Die Ballons fand ich im gratis Valentisday Package von Video Copilot.

Mit ein wenig Farbkorrektur passen die Farben zu denen der realen Ballons im Bild.
Entscheidend für die Wirkung sind die Beleuchtung der Ballons und die Reflexionen.
Diese müssen gefaked werden, da es ja keine echte Umgebung gibt, die sich in den Ballons spiegeln kann.

Element 3D bietet dazu verschiedene hilfreiche Möglichkeiten, die kombiniert verhältnismäßig schnell zu einem brauchbaren, wenn auch nicht perfekt-realistischen Ergebnis führen.

Eine Auswahl von 360 Grad HDRI Aufnahmen können als Ersatzumgebungen für Licht und Reflexionen dienen. Auch ein paar Beleuchtungspresets helfen als Ausgangsbasis.

3D Integration für Damals war´s mit hatmut Schulze-Gerlach

In Ermangelung eines HDR Bildes des Studios, greift hier ein anderer Trick. In Element 3D lässt sich eine biliebige After-Effects Ebene als Umgebung auswählen. Wegen des deutlich geringeren Kontrastumfangs eines normalen Videobildes gegenüber einem HDR Bild und da es kein 360 Grad Bild ist, sind die Reflexionen zwar alles andere als korrekt, aber auf den kleinen runden Ballonflächen fällt das kaum auf. Dafür übernehmen diese auch die Lichteffekte aus dem Videobild.

Sechs Lichter in der After Effects Komposition ergänzen zu einer halbwegs stimmigne Beleuchtung und erzeugen die Spitzlichter auf den Ballons.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.