Böttcherstrasse 90, 48165 MĂŒnster

(0170) 6566360 info@joker-film.de

1Zoll C zu MXF AVCintraOP1a workflow

Alte 1 Zoll C Maz mit weißen kristallinen AusfĂ€hlungen.
Alte 1 Zoll C Maz mit weißen kristallinen AusfĂ€hlungen.

Mit der Umstellung des MDR auf die bandlose HD-Produktion mussten auch wir uns etwas einfallen lassen, um weiterhin die Rettung des Videoarchivs von Mike Leckebusch zu betreiben.

 

Bis 2013 spielten wir das SD-Material von 1Zoll C nahezu direkt auf Digital Betacam. Das Überspiel war nur in sofern Verlust behaftet, als dass die alten 1ZollbĂ€nder sehr verwittert sind und so trotz vorheriger Reinigung viel Abrieb erzeugen, der zu Minderung der AbspielqualitĂ€t fĂŒhrt. Ansonsten sichert der Schritt von geringerem zu höherem Rauschabstand vom composite 1 Zoll zum digitalen Broadcastformat, die Beibehaltung der maximal möglichen QualitĂ€t.

Nichts desto trotz konnten wir nicht weiter BĂ€nder mit SD Material liefern, wenn im Sender alles bandlos und HD ist. Also recherchierten wir, welche Möglichkeiten es gab, das vom MDR geforderte Fileformat mit vernĂŒnftiger InvestitionsgrĂ¶ĂŸe zu erzeugen.
Noch im Herbst 2013, gab es nur wenige Fachleute, die sich ĂŒberhaupt mit der Thematik befasst hatten. Diejenigen welche, empfahlen uns Systeme, bei denen das Investitionsvolumen ĂŒber 15.000 Euro oder höher lag. Da der „Return on Investment“ auf Grund der engen Budgetierung von Senderseite das nicht hergab, mussten wir nach anderen Lösungen suchen.

Unsere Wahl fiel schließlich auf ..ein System mit Adobe Premiere Pro und der Ingest-Box MXO2 von Matrox. Dazu eine maßgeschneiderte Workstation mit internem Raidsystem als Basis und wir hatten fĂŒr knapp 1/3 der zunĂ€chst veranschlagten Kosten plus Softwarelizenzkosten ein System, welches der Aufgabe gewachsen sein sollte.
Die MXO2 erlaubt uns, das SD Material beim capturen hardwarebasiert mit 10bit Tiefe auf HD im Pillarboxformat hoch zu skalieren.
Dank Smartrendering und CUDA Technologie bei Premiere und der entsprechenden super Grafikkarte wird ein 90min File in weniger als 60min in ein MXF AVCintra100 OP1a umgerechnet und verpackt, welches beim verschieben auf die Transferfestplatte noch mal durch das „MDR MXF toolkit“ lĂ€uft. Der Transfer verlangsamt sich dadurch nur unwesentlich, stellt aber sicher, dass das Fileformat und das „Flavor“ (mysteriöse Empfindlichkeiten bei der Akzeptanz von OP1a Files gleicher Spezifikation auf verschiedenen GerĂ€ten) beim Sender keine Probleme macht.
Mittlerweile ist das Verfahren mehrfach erprobt und erfolgreich im Einsatz.
Zum Thema AVCintraOP1a und Flavor folgt in KĂŒrze ein weiterer Beitrag.

Merken

2 thoughts on “1Zoll C zu MXF AVCintraOP1a workflow”

  1. Hallo! Ich habe nach der Musiksendung „Eurotops“ gegooglet um etwas ĂŒber sie zu erfahren, und kam so auf diese Seite. Schade zu erfahren dass diese Musikvideos aktuell praktisch nicht gesendet werden können. Immerhin wurden die BĂ€nder nicht entsorgt, sondern der ‚Nachwelt‘ digital gesichert.
    Meine Frage: Sind auf den alten 1-Zoll-C BĂ€ndern ganze fertigen Eurotops Sendungen drauf, so wie sie damals im TV gesendet wurden (inkl. Interpret und LĂ€nderflagge, Vor-und Abspann…), oder ‚blanke‘ Videos ohne alles?
    Unendliches Dankeschön schon mal fĂŒr Ihre Antwort. Und fĂŒr all die Infos! Habe hier soeben mehrere Stunden gelesen!

    Freundliche GrĂŒĂŸe
    Robert

  2. Hallo Robert,
    vielen Dank fĂŒr deinen Kommentar und das Kompliment.
    Zu deiner Frage: Die Eurotops-Sendungen sind zunĂ€chst mal komplett, wie sie gesendet wurden auf 1Zoll archiviert. DarĂŒber hinaus sind aber ein großteil aller Videos und Auftritte nochmals im Original auf 1Zoll vorhanden.
    ca. 75% dieser Video hat der MDR digital sichern lassen. Der nicht gesichtete Rest wird jetzt vermutlich doch vernichtet. Es ist schlichtweg kein Geld dafĂŒr da, das Material weiter zu sichten und zu digitalisieren. Gleichzeitig brauch man den Lagerplatz fĂŒr andere Zwecke. Sehr schade das, aber der Sender spart, wo er kann.

    Mit besten GrĂŒĂŸen,

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.